05. November - 17. November
2017
  Peter Grzan - Titel Mutter Großmutter
   
  Der Dülmener Kunstverein zeigt kaum bekannte Werke des Multitalents Peter Grzan in der Halle der Firma Holthöver, Telgenkamp unter dem Titel “Mutter Großmutter”, aufbereitet von Saskia Grebenstein.
   
     
25. Mai -
31. August
2017
  Ottmar Hörl Installation - Pferdeköpfe für Dülmen
   
  Welches Symbol für Dülmen ist identitätsstiftender als der Kopf eines Pferdes?

Als Stadt der Wildpferde ist Dülmen weit über die Grenzen von NRW bekannt.
Einige Kilometer westlich der Stadt ist die einzig verbliebene Wildpferdebahn auf dem europäischen Kontinent beheimatet - im Merfelder Bruch.
Der Künstler Ottmar Hörl – Kunstprofessor und derzeitiger Direktor der Kunstakademie Nürnberg – schuf 2005 diesen lebensgroßen Pferdekopf aus Kunststoff in vielen Farben.

Die Idee des Dülmener Kunstvereins ist es, diese Köpfe an Geschäftshäusern und dem Rathaus in der Innenstadt zu platzieren.

Die Münster Skulptur Projekte 2017 bietet erstmals als Achse eine Verbindung zum Skulpturenmuseum Marl an – was liegt näher, Dülmen als quasi “Kunstzwischenstation Münster - Dülmen- Marl” anzubieten.

Parallel richtet die Galerie DESIGNLAGER in der Viktorstraße eine Ausstellung mit vielen weiteren Ottmar Hörl-Objekten aus.

Genießen Sie dieses Projekt beim Spaziergang durch die Stadt. Bis Ende August sind die Pferdeköpfe in der Stadt Dülmen ausgestellt.
   
 
   
 
   
 
   
     
21. Mai 2016   Fahrradtour zum Glasmuseum Lette
(oder auch mit dem PKW)
mit anschl. Kaffeetrinken im Höltungshof
   
   
   
09. Juli 2016   100 Jahre Dadaismus - Veranstaltung in der Scheune Grebenstein
   
   
   
September 2016   Fahrt zur Kunst (Morgner in Soest)
   
   
   
November 2016   Kunstausstellung im Dülmener Rathaus